skip to Main Content

Sie können Rosen mit kahlen Wurzeln oder mit Erde in einem Topf kaufen.

Eine Rose mit kahlen Wurzeln, also ohne Erde, können Sie von Oktober bis einschließlich April pflanzen, solange der Boden nicht gefroren ist. Die idealen Monate sind Oktober und November.

Topfrosen können Sie das ganze Jahr über pflanzen, solange der Boden nicht gefroren ist. Sogar wenn sie im Sommer in voller Blüte stehen, können Sie sie pflanzen. Auf diese Weise lässt sich ein kahles Plätzchen in Ihrem Garten schnell und einfach auffüllen! Oder Sie pflanzen sie in einen schönen Topf auf Ihrem Balkon oder Ihrer Terrasse. Zahlreiche Arten beschenken Sie auch noch mit einem herrlichen Duft!

Standort

Rosen sind echte Sonnenanbeter. Je mehr Sonne, umso besser. Die Sonnenstrahlen sind gut für das Wachstum und die Blüte der Rose und für das Reifen der Hagebutten. Sie bevorzugen einen eher trockenen als einen feuchten Standort. Deshalb muss die Erde schön durchlässig sein. Darüber hinaus ist praktisch jeder Boden geeignet.

Sind die Gegebenheiten am Standort (beispielsweise das Sonnenlicht) nicht ideal, dann pflanzen Sie eine der robusteren Arten. Trotz der schlechteren Bedingungen werden sie zu Ihrer Zufriedenheit wachsen und blühen.

Pflanzen

  • Graben Sie eine große, tiefe Pflanzkuhle. Verbessern Sie den Boden eventuell mit Gartenerde. Ist der Boden sehr schlecht, können Sie auch über Mittel zur Bodenverbesserung nachdenken. Diese sind fix und fertig im Gartencenter oder bei Züchtern zu erwerben.
  • Machen Sie die Pflanzkuhle größer, wenn Sie an einer Stelle pflanzen wollen, an der bereits Rosen gestanden haben (mindestens 40 x 40 cm) und füllen Sie diese mit frischer Erde: gedüngte Gartenerde oder Erde aus einem anderen Teil des Gartens.
  • Gießen Sie vorab Wasser in die Pflanzkuhle, oder geben Sie eine Rose mit kahlen Wurzeln, wenn Sie die Zeit haben, einige Stunden in einen Eimer mit Wasser. Dort kann sie schön Feuchtigkeit aufnehmen.
  • Eine Menge Rosen sind okuliert; das heißt, sie bestehen aus einem (wilden) Unterstamm und der Rosenart selbst. Pflanzen Sie eine okulierte Rose stets so tief, dass sich die Okulationsstelle (die Verdickung oberhalb der Wurzeln, wo die ersten Triebe entspringen) etwas (circa 3 cm) unter der Erde befindet. Auf diese Weise ist die Okulationsstelle gegen Austrocknen und Frost geschützt. Darüber hinaus verhindern Sie so, dass der Unterstamm austreibt und Wildwuchs (wilde Triebe) bildet. Für Rosen auf eigenen Wurzeln (nicht okuliert) gilt, dass sich alle Wurzeln und ein kleines Stückchen des Stammes unter der Oberfläche befinden müssen.
  • Drücken Sie die Erde um die Rose herum leicht fest.
  • Sie können ein wenig organischen Dünger durch die oberste Erdschicht mengen. Es gibt auch speziellen Rosendünger.
  • Vergessen Sie schließlich nicht, Ihre Rose zu gießen.

Back To Top
Roses4Gardens gebruikt cookies en scripts van Google om uw gebruik van onze websites geanonimiseerd te analyseren, zodat we functionaliteit en effectiviteit kunnen aanpassen en advertenties kunnen tonen. Ook gebruiken we na aparte toestemming cookies en scripts van Facebook, Twitter, LinkedIn en Google om social media integratie op onze websites mogelijk te maken. Als u wilt aanpassen welke cookies en scripts we mogen gebruiken, kunt u hieronder uw instellingen wijzigen.
Cancel